Delmenhorst. Mit einem Kraftakt drehen die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst das Heimspiel gegen den VfL Stade II noch um.

Im ersten Heimspiel der Saison haben die Handballerinnen der HSG Delmenhorst nach großem Kampf den zweiten Sieg in der Landesliga Bremen gefeiert. Gegen den VfL Stade II gab es ein 18:17 (11:13), das entscheidende Tor warf Melina Helfrich6 Sekunden vor Schluss. In der ersten Hälfte war es hin und her gegangen, nach einem 1:4-Rückstand (6.) und einer 9:8-Führung (21.) kassierte die HSG fünf Treffer in Serie. Diesem Rückstand lief man bis zur 49. Minute hinterher, als Helfrich miteinem Siebenmeter zum 15:15 ausglich. In der 54. Minute lagen die Delmenhorsterinnen wieder mit 15:17 hinten, auch dank ihrer starken Abwehr und der hervorragenden Torhüterin Christina Nienaber hatten sie aber das bessere Ende für sich. Celine Hanenkamp traf zum 16:17 und zweimal Helfrich aus dem Rückraum zum 17:17 und 18:17 – und das Spiel war gedreht.

Quelle: dk-online.de